Veranstaltungen

Keine Termine
   

Wussten Sie schon, dass 1997 Wissenschaftler entdeckten, dass Delphine mit Hilfe von Energie-Impulsen in der Lage sind, über große Entfernungen hinweg ihr Gegenüber zu identifizieren und Fakten wie Gesundheitszustand, psychische Verfassung, Mageninhalt und so weiter exakt zu bestimmen?


Dieses System diente in Atlantis als Grundlage zur Entwicklung eines Heilverfahrens, dem 1991 von Eckard Strohm wiederentdeckten ATLANTIS AROLO TIFAR, kurz AROLO genannt. AROLO ist unter anderem:

  • ein energetisches System, welches es erlaubt, den Sitz der Ursache von Erkrankungen zu lokalisieren und gezielt durch energetisches Einwirken zu beseitigen; karmische Prozesse werden erkannt und ihre raschere oder leichtere Beendigung wird unterstützt.

 


Arolo ist:

 



  • ein energetisches Diagnosesystem, welches erlaubt, den Sitz der Ursache von Erkrankungen im energetischen Bereich zu lokalisieren und gezielt durch energetische Behandlung zu beseitigen.
  • ein energetisches Behandlungssystem, welches sich durch die rasche Wirkungsweise auszeichnet.
  • ein Diagnosesystem im schulmedizinischen Sinne, welches es ermöglicht, innerhalb von Minuten - ohne Labortechnik und ohne technische Hilfsmittel - jeden beliebigen vorhandenen Wert oder Zustand zu ermitteln, 100 % die richtige Diagnose zu stellen und falls erforderlich das richtige Medikament in der genauen Dosierung auszutesten.
  • ein philosophisches System mit enormen Denkansätzen, welches tiefgreifende Erkenntnisse und Problemlösungen im Bereich der Naturwissenschaften ermöglicht.
  • ein System mit starken Eigenentwicklungskomponenten (überkonfessionell), aber mit christlicher Ausrichtung.


AROLO ist das zur Zeit einzige System, welches ein eigenes Symbol hat, das die Verstärkung und Nutzung der Christuskraft im Menschen ermöglicht.
nach oben
Mehr . . . . . . . über Arolo Tifar
Da es sehr viele Missverständnisse (gewollte und ungewollte) über die Heilkunst Atlantis Arolo Tifar gibt, möchte ich dem Leser hier einige Zusatzinformationen geben. Ich darf seit nunmehr 12 Jahren fast täglich mit dieser wunderbaren Heilkunst arbeiten, habe fast sämtliche Lehrer – Fortbildungen besucht, und nehme mir ganz einfach das Recht, hier mit diesen Missverständnissen aufzuräumen.

Arolo ist ein aktives Heilsystem, das einen hohen Grad an Verantwortungsbewusstsein erfordert. Schüler und Lehrer, die glauben, dass sie Arolo ganz verstanden haben, sind auf ihren eigenen ganz individuellen Egotrip. Es gibt und wird keinen Menschen geben, der die tiefen Geheimnisse und die Möglichkeiten dieses Systems ganz versteht. Wird ein Mensch zum Tifar II geweiht, so steht er erst am Anfang eines Weges, den nicht jeder bereit ist zu gehen. Arolo ist ein Meisterheilsystem aus Atlantis. In ihm wird die praktische Anwendung des kosmischen Energiegesetzes gelehrt und durch Einweihung vermittelt. Einem Tifar (Meisterheiler) ist es aufgrund der erhaltenen Einweihung möglich, die kosmischen Energiegesetze in seiner Tätigkeit als Heiler anzuwenden. Darüber hinaus ist es seine spirituelle Pflicht, diese Energiegesetze im eigenen Leben umzusetzen, das heißt, seine eigenen Lernprozesse energetisch zu unterstützen, womit es ihm möglich wird, ihren tieferen Sinn zu erkennen und sie zu integrieren. Erst wenn er auf diese Weise handelt, kann von ihm als einen wahren Meister, einem Tifar, gesprochen werden und sein individueller Lebensweg wird ihn dann letztendlich zur spirituellen Vollendung führen.

*********

Mit Arolo kann der Schüler erst ab dem dritten Grad (Tifar I ) eine Selbstbehandlung durchführen. Andere Behauptungen sind falsch und haben mit Arolo nicht das Geringste zu tun. Hier soll die Lehre des Arolo wissentlich verfälscht werden, wie es über viele Jahre beim Reiki geschehen ist.

Mit einer Arolo – Behandlung oder - Einweihung kann man keinen Menschen beeinflussen, denn hier würde die Göttlichkeit des Arolo wirksam werden. Es gibt im Arolo weder ein „Akma – Kiff“ noch ein „Akma – Suizid“ zur Beeinflussung.

Mit Arolo kann man auch keine „kleinen grünen Männchen“ beim Probanten / Patienten oder Klienten einpflanzen.

Wenn also ein Heiler sich seiner Verantwortung bewusst ist und nicht nur „einfach“ die Hände nach dem Motto auflegen will: „ Der liebe Gott wird schon machen!“, sondern aktiv an der Heilung des Klienten und an seiner eigenen Heilung arbeiten will, für den ist diese atlantanische Heilkunst genau die richtige Methode. Ihm wird die primäre Krankheitsursache durch innere Bilder angezeigt. Somit besteht dann die Möglichkeit, dem Klienten einen bewussten Weg aus dieser Krankheit heraus aufzuzeigen und diese Ursache energetisch positiv zu beeinflussen. Das Ergebnis zeigt sich meist sofort durch das Verschwinden des Symptoms. Nach meinen langjährigen Erfahrungen ist Arolo Tifar die Heilmethode bei Depressionen (95% positiv). Auch bei anderen, auch schwerwiegenden physischen Erkrankungen, ist die Wirkung von Arolo enorm. Allerdings erfordert es auch hier eine gewisse Mitarbeit des Erkrankten. Bei meiner Arbeit mit Arolo ist es schon sehr oft zu „Spontanheilungen“ gekommen. Jeder Heiler sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass nicht er selbst, sondern Gott der Wirkende ist.

   
© Praxis für geistiges Heilen - Jürgen Pitten